Appartement Graukogel

Appartement - Graukogel

Das Appartement "Graukogel" ist durch den modernen Stil in Kombination mit Altholz und in Kombination mit warmen Farben eine Besonderheit an sich. Der gemütliche Charme lädt zum gemeinsamen Verweilen ein. Der Wohnraum besteht aus einer komfortablen Schlafcouch und einer Genussecke. Die moderne Küche ist vollausgestattet und veranlasst sich selbst und seine Liebsten zu verwöhnen. Die Räume sind mit Licht durchflutet und die Liebe zum Detail erfüll das Gemüt mit Freude.

Das helle Schlafzimmer mit gemütlichem Doppelbett lädt zum Träumen ein. Das moderne Badezimmer und heller Einrichtung erscheint als eine kleine Wellnessoase.

Die zwei Balkone bieten einen wunderschönen Ausblick. Den Rathausblick trifft der Blick Richtung Süden und die Schönheit der Natur lässt Körper und Geist entspannen. Durch das Verweilen in der Sonne wird neue Energie und Kraft getankt.

 

BESONDERHEITEN

  • geschmackvolles Appartement 50m²
  • 2 bis 4 Personen
  • helles Schlafzimmer mit Doppelbett und Komfortbettwäsche
  • geräumiges, modernes Badezimmer
  • zwei sonnige Balkone mit schöner Aussicht
  • gemütliche Essecke
  • komfortable Schlafcouch
  • komplett neu ausgestattete Wohnküche mit E - Herd, Kühlschrank, Wasserkocher, Geschirrspüler
  • gratis W-Lan
  • SAT - TV und Radio
  • Zimmersafe
  • Badezimmer mit Fenster
  • eingebauter Fön
  • komfortable Handtücher
  • inklusive Gastein-Card
  • auf Wunsch inklusive Gabis liebevollem Frühstückbuffet
Graukogel Bad Gastein

Graukogel

Die Besonderheiten hinter einer bescheidenen Hülle.

Als erster Sessellift in Gastein wurde der Haimallift 1945 fertiggestellt. 1947/48 wurde die Graukogel-Sesselliftanlage vom Höllbrunnbichl (1479m) bis über die Waldgrenze zur Reicheben Bergstation gebaut. 1956 erfolgten eine komplette Erneuerung und der Bau der Gaststätte an der Bergstation.

Das größte Ereignis welches auf diesem Berg stattfand war die Ski-WM 1958. Dazu war sie das erste Sport-Großereignis in Österreich nach dem Weltkrieg und das erste Sportevent welches im Fernsehen übertragen wurde. An diesem Event nahmen 175 Athleten aus 25 Ländern mit 100 Betreuern teil. Der Andrang übertraf alle Erwartungen, dies führte dazu, dass die Kapazitäten des Liftes nicht mehr ausreichten. Deshalb mussten viele Zuschauer von der Talstation zu Fuß den Berg besteigen. Alleine bei der Abfahrt wurden 60.000 Zuschauer angegeben.
Die Eröffnungsfeier fand im kleinen Eisstadion am Poserplatz statt.

Als Disziplinen wurden ein Slalom, ein Riesentorlauf, eine Kombination und eine Abfahrt durchgeführt. Aus österreichischer Sicht war das Event ein großer Erfolg. Der Star dieser Spiele war die österreichische Skilegemde Toni Sailer mit 3-mal Gold und 1-mal Silber.

Heute ist der Graukogel im Winter als Geheimtipp anzusehen und besonders bei den Einheimischen beliebt. Er verfügt über keine Beschneiungsanlagen und ist so ein reiner Naturschneeberg. Im Sommer ist jedoch auch der Andrang bei den Gästen groß, besonders durch die naturbelassene Landschaft, welche durch 2 Bergseen und den einzigartigen Zirbenweg geboten werden. Dort liegt auch der Ursprung des allbeliebten Gasteiner Zirbenschnaps.

 

Appartement Graukogel
Wohnraum Appartement Graukogel
Blick ins Schlafzimmer Appartement Graukogel
Appartement Graukogel
Appartement Graukogel
Badezimmer Ap