Doppelzimmer Stubnerkogel

Doppelzimmer - Stubnerkogel

Das Doppelzimmer "Stubnerkogel" erfüllt das Gemüt mit Wärme und Heimeligkeit. Die komfortable Einrichtung lässt ihren Körper zur Ruhe kommen und ihren Geist entspannen. Die benötigte Erholung schenkt ihnen das komfortable Doppelbett und der gemütliche Couchsessel. Die Einrichtung in Altholzoptik in Kombination mit warmen Erdtönen verwandelt den Aufenthalt in einen puren Genuss.

Als eine kleine Wohlfühloase ergibt sich das Badezimmer mit Tageslicht und Frischluftzufuhr. Die moderne Ausstattung lässt sie mit Freude und Lebenslust in den Tag starten.

Der geräumige Balkon verleiht dem Aufenthalt den Feinschliff. Das verweilen mit Blick auf den Stubnerkogel stimuliert die Sinne und erfrischt das Gemüt - Energie und Kraft durch die Geschenke der Natur.

 

BESONDERHEITEN

  • lichtdurchflutetes Doppelzimmer 25m²
  • gemütliches Doppelbett mit Komfortbettwäsche
  • sonniger Balkon mit Nachmittagssonne
  • Tisch mit Sitzmöglichkeit
  • komfortabler Couchsessel
  • gratis W-Lan
  • SAT - TV und Radio
  • Zimmersafe
  • großzügiges Badezimmer mit Fenster
  • eingebauter Fön
  • komfortable Handtücher
  • inklusive Gabis liebevollem Frühstückbuffet
  • inklusive Gastein-Card
Doppelzimmer Stubnerkogel

Stubnerkogel

Die Entwicklung von damals bis heute.

In den 30er Jahren starteten die ersten Pläne zur Errichtung einer Schwebebahn auf den Stubnerkogel. Sie führten schon damals zur Gründung einer Stubnerkogel-Bergbahngesellschaft. 1939 wurde erstmals versucht das Vorhaben zu verwirklichen, aber der Krieg verhinderte die Ausführung des Projektes.

Nach dem Graukogel und Bellevuealm Lift wurde 1949 mit dem Bau der Bahn mit 50 4-sitzigen Aluminiumgondeln begonnen. Die Eröffnung erfolgte am 21. Jänner 1951.

1964 wurde die Stubnerkogelbahn vollständig erneuert und erweitert mit dem Ziele die Förderleistung von 300 auf 500 Personen zu erhöhen und die Fahrzeit zu verkürzen. 1972 erhält die Stubnerkogel-Gondelbahn eine vollautomatische Betriebsanlage und viersitzige Allsicht-Gondeln.

Im Laufe des Jahres 1987 erfolgte der komplette Neubau einschließlich der drei Stationsgebäude und des Bergrestaurants. Die neu entstandene Einseil-Umlaufbahn mit ihren modernen 6-Personen-Kabinen konnte bereits im Dezember desselben Jahres in Betrieb genommen werden.

Im Jahr 2009 wurde die Stubnerkogelbahn, wie wir sie heute kennen, fertiggestellt. Es entstand eine 2,6 km lange Einseilumlaufbahn, die in zwei Abschnitten einen Höhenunterschied von 1.136m überwindet.

Um das Attraktionsangebot zu erhöhen wurde die Hängebrücke im Jahr 2010 erbaut. Sie ist 140m lang und ist auf 2.300m Seehöhe die höchstgelegenste in Europa. Zusätzlich folgten die Aussichtsplattformen „Glocknerblick“, der „Felsenweg“ und der „Talblick“.

Doppelzimmer Stubnerkogel
Doppelzimmer Stubnerkogel